Special

Emil Steinberger
»Wahre Lügengeschichten«



Literatur &
mehr

2000

emil steinbergerEmil Steinberger hat den "Emil" längst hinter sich gelassen. An diesem Abend liest Steinberger aus seinem Buch "Wahre Lügengeschichten". Und erzählt dazu aus seinem Bauch.
  Achtung: Obwohl's der 1. April ist und das Buch "Lügengeschichten" heißt - der Abend mit Emil ist kein Aprilscherz. Sondern ein Wiedersehen mit einem der größten Komödianten der Schweiz. 1987 stand er zum letzten Mal als Emil auf der Bühne. 1993 zog es ihn nach New York.
   Jetzt ist er wieder da: Mit 30 Anekdoten aus seinem Leben, eben "wahren Lügengeschichten". Pures Lesen ist das nicht. "Die Leute können auch lachen", verspricht Emil Steinberger - zwischendurch kommt er ins Fabulieren, zum Schriftsteller Steinberger gesellt sich der Kabarettist und Komödiant. "Ich bin mit meinem Leben rundum zufrieden. Eigentlich ist alles, was ich angepackt habe, ob nun als Kabarettist, im Zirkus, Kino oder als Schreiber, auf Erfolg gestoßen," sagt der Träger des Karl-Valentin-Ordens und des Deutschen Kleinkunstpreises. Und freut sich, wieder auf der Bühne wahre Geschichten zu erzählen - ob sie nun erfunden sind oder nicht...

 
[zurück]