Tandem

Philipp Mosetter
trifft auf
Faltsch Wagoni



Musik &
Kabarett

2000

mosetter1 Duo und 1 Solo - das ist eine absurd-witzige Begegnung, die Musik zur Sprache macht, während die Sprache über die Musik lacht. Ein vergnüglicher Schlagabtausch, der schonungslose Blick in die Abgründe des Vergnügens, Musik und Verwirrung, Erklärung und Gelächter.
   Philipp Mosetter: Das ist das Monolithische Theater aus Frankfurt mit tragischen Vorfällen und akrobatischen Gedanken. Sein Thema ist der ganz normale Wahnsinn. Die beharrliche Suche nach dem persönlichen Glück, der Beziehungsalltag, das Verräterische der Sprache und vor allem die geheime Lust am Scheitern. Er gibt sich harmlos und zuvorkommend, aber wenn man sich erst Mal vom Lachen erholt hat, weiß man: Das ist einfach nur ein Mistkerl, der mit Perfidie alles Menschelnde seziert. "Ein überragender Sprachvirtuose" (Frankfurter Rundschau).


faltsch wagoni und mosetterFaltsch Wagoni macht Musik u.a. auf dem Couscous-Topf und mit der Baumsäge - "die letzten Anarchisten, zwischen Dada und Pop" (Süddeutsche Zeitung). Das Lieblingsthema von Silvana Prosperi und Thomas Busse sind die Absurditäten, die sich aus dem Zwiespalt zwischen Natursehnsucht und moderner Zivilisation ergeben. Der Mensch als grober Schnitzer auf dem Holzweg seiner Entwicklung kriegt sein Fett ab - wie die Darsteller selber auch. Selbstironisch, tänzelnd und wortspielerisch wird auf der Höhe der Zeit die Tiefe der Bedrohung ausgelotet. Faltsch Wagoni bekam u.a. den Salzburger Stier (1995).
  Weitere Informationen: hier klicken: 



 
[zurück]