Franz Hohler
»Im Turm zu Babel«

 

Kabarett

2002

Franz HohlerDas dreizehnte Soloprogramm des Schweizer Kabarettisten, Autors und Schauspielers Franz Hohler widmet sich einer sehr alten und sehr aktuellen Geschichte. Hohler gerät als Stellensuchender mittels Computer unversehends in den Turm zu Babel. Und stellt dabei fest, dass wir "als späte Opfer des Turms zu Babel mitten im Melting-pot der Völker- und Sprachenvielfalt sitzen und versuchen, einander zu verstehen". So führt seine satirisch-poetische Reise durch die labyrinthischen Innereien des Turms, in dem irdische und überirdische Bewohner herumirren, Fusionsgerüchte für neue Konfusionen sorgen und eine suspekte Firma namens "Turm zu Babel" mit towerumspannenden Softwareproblemen zu kämpfen hat.

Der Bund, Bern: "Dass Hohler seine Sprach- und Kulturkritik ... so böse wie nötig, aber so humoristisch und liebevoll wie möglich präsentiert, gehört zu den besonderen Qualitäten seines Kabaretts."
Tagesanzeiger, Zürich: "Das beste Kabarett seit langem."

PS: Wer schon in Tunesien, Marokko, USA, Kanada, Israel, Frankreich, Schweden, Dänemark, Norwegen, Polen, Kroatien, Holland, Argentinien, in der Schweiz, in Deutschland, Oesterreich, Liechtenstein, Italien, Spanien, Portugal, Tschechien, Slowakei, Brasilien, Chile, Australien, Bolivien, Costa Rica, Bosnien und Herzegowina, Irland, England, Luxemburg aufgetreten ist, der muss einfach dabeisein beim freiburg-grenzenlos-festival!

 

 

[zurück]