Horta van Hoye
»Gesichter Geschichten«



Performance

2000

hoyeEine Schöpfungsgeschichte ganz eigener Art:
   Die flämische Bildhauerin und Performance-Künstlerin Horta van Hoye läßt vor den Augen des Publikums Papiermenschen entstehen und scheint ihnen regelrecht Leben einzuhauchen. Eine große Rolle unbedrucktes Zeitungspapier, mehr braucht sie dazu nicht. Außer natürlich: Phantasie, Kreativität, Schalk und Charme. Die Gesichter, die sie modelliert, wirken so menschlich, dass der Zuschauer fast vergisst, was er vor sich sieht: nichts als Papier.
   Unendliche Geschichten scheinen in diesen Papierwesen zu stecken, mit denen die Bildermacherin - so nennt sie sich selber gern - das Publikum zum Staunen und zum Lachen bringt. Skulpturen aus Papier, mit einem Lufthauch oder durch Musik zum Leben erweckt: ein ganz außergewöhnliches Vergnügen!

 
[zurück]