Hilde Kappes
»Unlabelled«

 

Komik &
Musik

2002

Hilde KappesIn welche Schublade soll man sie stecken? Welches Label dieser Frau verpassen? Zu facettenreich die mächtige Stimme, zu lustvoll der ironische Griff in die musikalische Genrekiste. Ein Multitalent fällt über Jazz, Blues und Chanson her, über Weltmusik, Schnulze und Klassik. Bewaffnet mit klingenden Plastikflaschen und dröhnenden Abflussrohren, getragen von Stimme und Flügel. Ein Ereignis!

Können Sie Schortuanisch oder Gelaganisch? Auch in diesen Kunstsprachen singt Hilde Kappes, die nur von der Melodie leben und klangvolle Assoziationsketten aneinanderreihen. Mit heiligem Unernst und großer Menschenliebe erzählt sie über's Leben. Ihr Humor trifft, ohne in Wunden zu bohren. Und der Zeigefinger bleibt unten.

Für ihr Programm erhielt sie den renommierten "Prix Pantheon" und erntete Ovationen beim Köln Comedy Festival.

FAZ: "Halb Walküre, halb Femme fatale, nie Glitzerobjekt, aber immer Grande Dame, ist sie ernst und parodistisch zugleich und ein stupendes musikalisches Talent."

Bonner Generalanzeiger: "Sensationell."

 

 

[zurück]