Marcus Jeroch (D)

 »Baustelle Wort«
2009

Marcus Jeroch Sie finden Theater zu schwer, zu anstrengend und hätten lieber leichtere Unterhaltung? Sie hingegen lieben Lesungen, fürchten aber, immer der/die Einzige im Saal zu sein? Sie sind sowieso nur an Ballspielen interessiert? Und Sie lieben gar Lyrik! Freuen Sie sich auf den Mann, der alle diese auseinanderstrebenden Vorlieben miteinander vereint: Marcus Jeroch, der Vielfachpreisträger der deutschen Kleinkunst, sagt: „OB 8 und heißt Sie willkommen auf der BAUSTELLE WORT!“ Freuen Sie sich auf einen jonglierten Mord in Österreich und die verzweifelte Suche einer Sahnetorte nach der richtigen Himmelspforte ... Erleben Sie warum sich ein Hut nicht absetzen kann, wohl aber ein Minister und zwar sich und den Hut – es sei denn es gibt einen frischen Wind... Anspruch und Spaß, Sinn und Unsinn, Witz und Wahn. Eben noch als Conférencier im Palazzo Colombino, jetzt mit seinem Solo beim Festival.

[zurück zum Archiv]     [nach oben]