Ars Vitalis (D)

 »Fahrenheiten«
2010

Ars Vitalis Das neue Programm der drei umsichtigen Ingenieure des Irrsinns! Drei kosmische Vögel mit dem besonderen Gespür für das absurd Komische vermitteln auf fantastisch-verschrobene Weise wunderbare Geheimwelten. Der außerirdische Charakter ihrer Performance wird befeuert mit musikalischem Zunder, bizarren Anekdoten sowie grotesken Tanzeinlagen. Ars Vitalis operiert im besonderen Ambiente des Bergkellers auf gewohnt spezielle Art und Weise - völlig losgelöst von Klischees der Kleinkunst. "Muzik als Theater" heißt ihr Konzept, und das seit nun 30 Jahren: Die drei Männer entfesseln dabei ein zügelloses Musiktheater zwischen Genie und Wahnsinn, ein immer wieder neu überraschendes Spiel mit dem Nichtgelingen.
Kölnische Rundschau: "Traurige, im Slapstick bewanderte Clowns zelebrieren eindringlich den nagenden Zweifel an einer ganzen Kultur und ihren Ansprüchen auf Sinngebung. Zwischen Tragödie, Poesie und Parodie halten Ars Vitalis ihre Kunst meisterlich in der Schwebe, und wer beim Godot lachen kann, wird es auch hier tun."

[zurück zum Archiv]     [nach oben]