Manfred Maurenbrecher (D)

 »wallbreaker«
2012

Manfred Maurenbrecher Ungefiltert, ungebremst, ungeschminkt. Seine Lieder bieten Intensität statt Arrangements. Es sind Songs und Geschichten über Städte, Explosionen, Reisen, verschiedene Fahrzeuge, 1 Volkstribun-Schwindler kommt darin vor, 1 Landgasthof, ein paar sehr deutliche Neins und 1 einfaches Ja. Neugierig geworden? Tagesspiegel Berlin: „Der vermutlich beste deutsche Songwriter braucht keine Hits. Er ist wie ein Fels in der Brandung der hektischen Postmoderne, seine intelligenten Texte funkeln von Sprachwitz und Ironie.“

[zurück zum Archiv]     [nach oben]