Nessi Tausendschön (D)

 »Die wunderbare Welt der Amnesie«
2014

Nessi Tausendschön Das Vergessen, gezielt eingesetzt, ermöglicht uns ein sinnvolles Weiterleben nach dem Zeitungslesen, dem Steuerbescheid oder den 20- Uhr-Nachrichten. Zu diesem Thema beschert uns Nessi Tausendschön einen garantiert unvergesslichen Abend. Die Trägerin des Deutschen Kleinkunstpreises singt, erzählt, greift zur Ukulele und zur singenden Säge und präsentiert in "Die wunderbare Welt der Amnesie“, begleitet von William Mackenzie (Gitarre, Banjo, Slide, Drums), ein Programm, zum Heulen komisch. Nicht vergessen: eine besonders große Ration zweilagiger Taschentücher. Eine Lage für die Rührung, eine Lage für die Lacher. Rheinische Post: „Brillant!“

[zurück zum Archiv]     [nach oben]