Ulrich Michael Heissig ()

 »Heute abend: Irmgard Knef«
2005

Ulrich Michael Heissig Ein grandioser Abend, so urteilt DIE ZEIT über dieses musikalisch-kabarettistische Bühnensolo aus der Perspektive der verkannten, verleugneten und zu kurz gekommenen Zwillingsschwester von Hildegard Knef. In ihrem preisgekrönten und mittlerweile zum Kult-Klassiker avancierten Programm singt und spielt Irmgard Knef voll fröhlicher Mitteilungswut von ihrem Leben im Schatten ihrer berühmten Schwester Hildegard. Sie berichtet von ihrem tragisch-komischen Schicksal als verleugnete und ewig zu kurz gekommene, zehn Minuten jungere Zwillingsschwester, die es bis heute nicht verwunden hat, dass sich die prominentere Hildegard nach dem Krieg für eine Solokarriere entschied ...
Der Spiegel: "Das brisanteste Fundstück der deutschen Unterhaltungsgeschichte".

[zurück zum Archiv]     [nach oben]