Alf Mahlo (D)

 »Der Menschenfreund«
2006

Alf Mahlo Kann man der Menschheit ein guter Freund sein und ihr gleichzeitig in den Hintern treten? Das neue Stück von Alf Mahlo nach Texten von Matthias Dix zielt auf die Moral und was davon übrig geblieben ist. "Der Menschenfreund" ist eine geballte Ladung Heiterkeit und Sarkasmus. Ein Entertainer eröffnet den Abend: Ein speckiger Ledermantel, ein abgegriffener Hut, Zigarettenstummel im Mund - ein Penner, wie er im Buche steht. "Ist das hier der Kurs für Menschen ohne Elan?", fragt Alf Mahlo in die Runde. Und schon geht's los.
Schauspielernd, singend und mit erfrischendem schwarzen Humor tappt Mahlo in der Dunkelheit der menschlichen Seele herum und zieht dabei alle Register seiner Kunst, des Entertainers und Komödianten. "Der Menschenfreund": ein Abend, der an die Nieren geht und im Herzen landet.
Neue Zürcher Zeitung: "Dass Alf Mahlo noch immer nicht dort ist, wo er sein müsste, in seiner eigenen Fernsehshow, verschulden seine Talente. Sie sind zu viel und zu vielfältig."

[zurück zum Archiv]     [nach oben]