Robert Kreis (NL)

 »Das frivole Grammophon«
2007

Robert Kreis Er gilt als "Mister Nostalgie" und das mit Recht. Die einmalige Zeit der Unterhaltung der 20er und 30er Jahre. Das ist die Welt des durch unzählige TV-Auftritte bekannten Entertainers. In seinem neuen Programm präsentiert er Lieder von damals, die zum Teil beängstigend aktuell klingen. Leitfaden sind die Erotik, die Sexualität und auch die Frivolität der damaligen Zeit. Mit Parodien, Persiflagen und Couplets lässt Robert Kreis die herrliche Verrücktheit (und Verruchtheit) dieser Epoche in neuem Glanz erstehen. Und so trainiert er die Lachmuskeln des Publikums mit teils 80 Jahre altem Material, über das sich die Leute noch heute königlich amüsieren. Hamburger Abendblatt: "So exzentrisch wie stilvoll, dabei durchaus kritisch und selbstironisch".

[zurück zum Archiv]     [nach oben]