Sabine Fischmann (D)

 »Liebenslänglich«
2007

Sabine Fischmann Eine skurrile Mischung aus Pop-Märchen, psychologischer Klassik und Beziehungsdrama, das ist das Programm der Chansonette Sabine Fischmann. Sie stand u.a. mit Michael Quast auf der Bühne und beeindruckte mit ihrem Solo den Kritiker der Frankfurter Rundschau: "Sie ist so wandlungsfähig, dass man sie die Nina Hagen des Chanson nennen könnte, sie ist wirklich außerordentlich ... Liszt und Chopin hämmert sie bravourös in die Tasten, singt und parliert dazu wie Georg Kreisler. Die Frau kann einfach fast alles. Nur langweilen kann sie nicht." Sabine Fischmann bietet ein virtuoses Spiel mit Rollen, Stimmen und Charakteren. Hessischer Rundfunk: "Ein neuer Stern am Himmel des Entertainments ist aufgegangen!"

[zurück zum Archiv]     [nach oben]