Itchycoo (S)

 »Pop aus Schweden«
2004

Itchycoo Itchycoo, neuester Bannerträger des Schwedenpop, hat eine Menge drauf. Fein
weben Mia Bergström und Tobias Gustafsson aus den klassischen Zutaten Gitarre und Drums Songs, die sie mit kaum wahrnehmbarer Elektronik anpushen, um damit dann gnadenlos in Rock- und Pop-Gefilden zu wildern. Die Band
zeigt, dass sie nicht nur durch die Musikstile rauschen kann, wie es ihr passt, sondern, dass sie das auch noch infektiös macht: Rund
50.000 User haben auf www.swr3.de abgestimmt und Itchycoo zum beliebtesten
New-Pop-Act 2003 gewählt und damit zum Gewinner des "A-ward" ernannt.<br>
Itchycoo ist eine Achterbahnfahrt der Gefühle und Emotionen, eine homogene Einheit aus Midtempo- und Uptempo-Songs, die dem Hörer
den Boden unter den Füßen wegzieht. Die bezaubernde Sängerin Mia hält bei jedem Song, ob Ballade oder Crossover, locker die Zügel
in der Hand und führt sicher durch eine Mischung aus fantastischen Songs, die ein druckvolles Konzerterlebnis garantieren.
Zweifelt irgend jemand daran, dass hier die nächsten Superstars aus Schweden an den Start gehen? Der Knall, der dem Namen Itchycoo vorauseilt, wir jedenfalls lange nachhallen.

Die Band wird bei ihrem Konzert in Freiburg ihr aktuelles Debütalbum "Itchycoo" vorstellen.

[zurück zum Archiv]     [nach oben]